MIGA 40er

1948 11. Juni: Gründung der Modellbahn-Interessen-Gemeinschaft Augsburg (MIGA) in der Wohnung von Herrn Karl Walter in Augsburg, Alpenstr. 5 a,
das Interessensspektrum umfasst sowohl die Einsenbahn als auch die Straßenbahn,
1. Vorsitzender: Karl Walter
1949

Gründung des Verbandes Deutscher Modelleisenbahnclubs e. V. (VDMEC)
Gründungsmitglieder sind die Modelleisenbahnvereinigungen aus

Augsburg
Delmenhorst
Essen
Feiburg i. Br.
Hannover
Heilbronn
Kassel
Köln
Lüneburg
Nürnberg
Regensburg
Wiesbaden – Frankfurt/M.

Die bei der Gründungsversammlung sozusagen als Gast ebenfalls vertretene Modellbahnabteilung der RBD Erfurt aus der damaligen „Ostzone“ konnte dem Verband aus „politischen Gründen“ nicht beitreten     

Der VDMEC wurde 1959 umbenannt in Bundesverband Deutscher Eisenbahnfreunde e. V. (BDEF) und umfasst heute über 300 Vereine mit weit über 12.000 Einzelmitgliedern,
die MIGA trägt die Mitgliedsnummer 001

Erste Ausstellung der MIGA im Cafe Luitpold in Augsburg, Bismarckstr. 8
Leistungs- und Modellbahnschau in den drei damals gebräuchlichen Spurweiten 00, 0 und I, die Veranstaltung fand großes Interesse und war als voller Erfolg zu verbuchen

 

1950 Der Verein erhält erstmals Räumlichkeiten als Bastelkeller in den weiträumigen Untergeschossen der seinerzeitigen Bundesbahn-Direktion (BD) Augsburg am Prinzregentenplatz 4 (heute Landratsamt Augsburg)