zurück zur Übersicht

04.07.2011

Es gibt ein neues - ziemlich lautes - Detail zu entdecken!




Hier liegt die Pfeife noch unten im Treppenhaus auf dem Transportwagen, schließlich ist das Ganze kein Leichtgewicht.


Auf diesem Bild hängt die Pfeife bereits am Flaschenzug, gehalten von mehreren kräftigen Männern.


Sodann müssen die Löcher in die Wand gebohrt werden, an denen das gute Stück später befestigt werden soll.


Schließlich ist die Pfeife an ihrem Bestimmungsort festgeschraubt und schon fast betriebsbereit.

Vor Kurzem wurde im Treppenaufgang zwischen erstem und zweitem Stock nämlich eine originale Dampfpfeife installiert - natürlich betriebsfähig...

Das letzte Überbleibsel einer echten Dampflok sollte in unseren Vereinsräumen einen würdigen Platz erhalten, außerdem wollten die Mitglieder der Dampfpfeife zu neuem Leben verhelfen. So wurde die Pfeife im Treppenhaus installiert und an einen Druckluftschlauch, der mit dem Kompressor in der Werkstatt verbunden ist, angeschlossen.
Jetzt darf sich Jedermann von dem schönen Klang der Pfeife überzeugen getreu dem Motto: Wer pfeift, zahlt a Rund´!